Für alle Ohren

Ist mein Gehör gefährdet?

Gut Hören ist ein Stück Lebensqualität

Der Gedanke, sein Gehör zu verlieren oder plötzlich unter Tinnitus zu leiden, ist besorgniserregend. Wer die typischen Ursachen für Gehörprobleme kennt, kann seine Gefährdung besser einschätzen und mit der HZ eine individuelle Lösung finden.

Der erste Schritt ist ein ausführlicher Gratis-Hörtest  in einer der Filialen der HZ in Basel, Frick, Liestal, Reinach, Rheinfelden und Riehen. Dieser individuelle Gehörcheck ist unkompliziert und unverbindlich.
Viele Faktoren können zu Hörproblemen führen.

Altersschwerhörigkeit

Die häufigste Ursache von Gehörverlust ist das Älterwerden. Über 70 Prozent aller Menschen über 70 leiden unter einer Hörminderung. Da sich eine Altersschwerhörigkeit oft schleichend entwickelt, warten viele Betroffene zu lange, bis sie zum Arzt oder Hörakustiker gehen.

Lärm im Alltag

Lärm am Arbeitsplatz oder in der Freizeit kann zu Hörproblemen führen. Ob kurze Schallimpulse oder anhaltender Krach, ob im Industriebetrieb oder beim Clubbing – wer sein Gehör nicht richtig vor Lärm schützt, kann gravierende Schäden erleiden.

Weitere Ursachen

Gewisse Hörprobleme sind auch vererbbar oder können als Folge von Krankheiten, Unfällen oder Nebenwirkungen von Arzneimitteln entstehen.

Tinnitus

Tinnitus (‚Ohrenklingeln‘) kann aus einer Vielzahl von Gründen auftreten. Unter den folgenden Links sind weitere Informationen zu den Ursachen von Tinnitus und zu den Angeboten der HZ für Tinnitus-Betroffene zu finden.

Die Hörberatung der HZ hat Antworten auf Ihre Fragen.

Sie erreichen uns per Telefon

+41 61 269 89 89

oder über das Kontaktformular